Gehalt


Gehalt
Gehalt
»Besoldung«, »Inhalt, Wert«, südwestd. und schweiz. für »Behälter, Behältnis; Schrank, Fach; Aufbewahrungsraum; Zimmer«: Etymologisch gesehen handelt es sich um ein und dasselbe Wort, dessen Bedeutungen jedoch in Geschlecht und Pluralbildung geschieden werden. Mhd. gehalt »Gewahrsam; innerer Wert« gehört zu dem heute veralteten Präfixverb gehalten (mhd. gehalten »festhalten, gefangen nehmen; behüten, bewahren; aufbewahren«; vgl. halten). Im Sinne von »Inhalt, Wert«, eigtl. »was eine Sache enthält«, bezog sich »Gehalt« zunächst auf Metalle und Münzen, heute besonders auf Getränke und Speisen. In dieser Bedeutung ist das Substantiv maskulin (Plural »Gehalte«).
Die Bed. »Besoldung« kam im 18. Jh. auf und meint eigentlich die Summe, für die man jemanden in Diensten hält oder unterhält. In dieser Verwendung ist »Gehalt« Neutrum (Plural »Gehälter«).

Das Herkunftswörterbuch . 2014.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gehalt — (mhd. gehalt‚ Gewahrsam, innerer Wert, vergl. halten) im Sinne das Gehalt hat folgende Bedeutungen: vertraglich geregeltes und regelmäßig bezogenes Entgelt für das Ausüben einer festen Tätigkeit bei Angestellten, siehe Arbeitsentgelt Gehalt im… …   Deutsch Wikipedia

  • Gehalt — ¹Gehalt Aussage, Bedeutung, Gedankenreichtum, Hintersinn, ideeller Wert, Inhalt, Sinn, Tenor, Tiefe, Tiefgründigkeit; (bildungsspr.): Substanz. ²Gehalt Besoldung, Bezahlung, Bezüge, Dotierung, Einkommen, Einkünfte, Entlohnung, Fixum, Verdienst,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Gehalt — Smn std. (15. Jh.), spmhd. gehalt Stammwort. Verbalabstraktum zu gehalten festhalten (halten). Das Wort zeigt verschiedene Bedeutungen, von denen sich zunächst Edelmetallgehalt von Münzen , dann allgemein Anteil (an erwünschten Stoffen)… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Gehalt — Gehalt, 1) (der G.), der körperliche Inhalt u. Raum einer Sache; 2) was eine Sache an anderen Dingen höheren Werthes enthält; bes. die Menge Metall, welche sich in Erzen befindet; 3) der Metallwerth einer Münze; 4) so v.w. Korn; 5) (der od. das G …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gehalt [1] — Gehalt, im Gegensatz zur Form (s.d.) soviel wie Inhalt, Stoff, Materie (s.d.), insbes. der in sprachlicher Form ausgedrückte Gedankeninhalt. – G. an Gold oder Silber, s. Feingehalt …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gehalt [2] — Gehalt ist der Lohn für höhere, qualifizierte Arbeiten, der auf Grund eines festen Dienstverhältnisses auf längere Zeiträume (nicht für einzelne Leistungen) ausgeworfen und auch bei Krankheiten so lange, als das Dienstverhältnis besteht, weiter… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gehalt — 1. ↑Dotierung, ↑Gage, ↑Fixum, ↑Salär, 2. ↑Konzentration, Message …   Das große Fremdwörterbuch

  • Gehalt — [Network (Rating 5600 9600)] …   Deutsch Wörterbuch

  • Gehalt — Salair; Bezahlung; Kostenerstattung; Sold; Einkommen; Tantieme; Lohn; Arbeitsentgelt; Gratifikation; Entlohnung; Aufwandsentschädigung; Abg …   Universal-Lexikon

  • Gehalt — das Gehalt, ä er (Mittelstufe) Geld, das einem Beamten und Angestellten monatlich bezahlt wird Beispiele: Das wird dir vom Gehalt abgezogen. Er bezieht ein beträchtliches Gehalt. Die Gehälter der Sekretärinnen sollen gekürzt werden. der Gehalt, e …   Extremes Deutsch